Montag, 19. März 2018

Fußball bei Eiseskälte - die Ergenisse vom Wochenende 17.3.2018

Nachdem man in der letzten Woche bei angenehmen Temperaturen am Spielfeldrand stehen konnte, legte an diesem Wochenende gab der Winter ein hoffentlich letztes Stelldichein. Bei Temperaturen unter Null, durch den eisigen Wind gefühlt noch deutlich kälter, wurden alle Beteiligten schon auf eine harte Probe gestellt. Nur wenige Spiele im Kreis fielen den aüßeren Bedingungen zum Opfer, die Spielflächen zeigten sich insgesamt gut bespielbar.
Unsere Kleinsten mussten klare Niederlagen einfahren, wobei sich unsere F3 aber besonders in der zweiten Hälfte ganz hervorragend präsentierte. Mittlerweile besteht diese Mannschaft fast ausschließlich aus 2011er-Bambini, die meist gegen Kinder des Jahrgangs 2010 antreten müssen. Körperlich ist das eine ganz andere Hausnummer. So waren auch dieses mal die Gäste vom GFV, die nur 2 2011er aufboten, deutlich größer, so dass einigen unserer Spieler die Angst anzumerken war, sich mit diesen Riesen anzulegen. Die Quittung war ein 0:4 zur Halbzeit. In der zweiten Hälfte legten die Kleinen aber die Scheu ab und zeigten den staunenden Gästen mal, was Fußball ist. Kobinationen sieht man in diesem Alter selten, hier durften sie bewundert werden. Lohn des guten Fußballs war ein 1:1 in der zweiten Hälfte, Hut ab.
Unsere F1 musste innerhalb 48 Stunden 2mal ran. Beide Spiele wurden knapp aber verdient gewonnen, am Donnerstag in Plittersdorf und am Samstag gegen Oberkassel.

Zu ungewohnter Uhrzeit musste unsere E1 in Plittersdorf ran, da das Spiel schon um 12 Uhr startete. Dass um diese Zeit auch noch Kinder in der Schule sind, interessiert wohl niemanden.Mit etwas eingeschränkter Besetzung zeigte sich, dass unseren Jungs der Zug zum Tor verloren gegangen ist. Anstatt den Ball einfach in die Kiste zu schieben wird frei vor dem Torhüter die Trickkiste ausgepackt und das Unmögliche versucht. So zeigte die erste Hälfte zwar ein klares Übergewicht unserer Jungs, Zählbares kam dabei aber nicht heraus. In Hälfte zwei kam dann der Gastgeber auf und begünstigt durch sehr passives Abwehrverhalten landete der Ball zur 1:0-Führung im Netz. Was in den nächsten gut 5 Minuten passierte, haben wir bei unseren Jungs schon lange nicht gesehen. Es herrschte das absolute Chaos in der Hintermannschaft, wobei aber auch keine Unterstützung des Mittelfelds zu sehen war. Torhüter Collins verhinderte 2mal ein mögliches 0:2, was wohl die Entscheidung gewesen wäre. Nach dieser Schwächephase schlug das Pendel aber wieder in die andere Richtung. Auf einmal wurde druckvoll agiert und man kam zu einigen Chancen. Nach einem schönen Pass scheitert David am Torhüter, kann aber den Abpraller sichern. Anstatt es dann erneut zu versuchen sieht er den mitgelaufenen Caspar, legt quer und dieser hat keine Mühe, den Ball zum Ausgleich ins Tor zu befördern. Danach noch einige gute Chancen, aber es blieb beim insgesamt gerechten Unterschied.

Was ist nur bei den D-Junioren los? Zu Beginn der Saison hatten wir reichlich Spieler, um zwei Mannschaften inklusive Auswechselspieler aufzubieten. An diesem Wochenende standen ganze 9 Spieler auf dem Platz, von denen 2 vom Alter zur E-Jugend gehören. Wo sind die alle hin? Kümmern wir uns um die, die da sind. Die 9 Burschen auf dem Feld lieferten ein richtig gutes Spiel ab. Leider überwog so manches mal der Eigensinn, so dass viel zu selten oder zu spät abgespielt wurde. Zur halbzeit ein klares Übergewicht unserer Jungs, aber die bange Frage: "Was macht die Kraft?" In der zweiten Hälfte kam der Gegner auf und unsere D hatte etwas Mühe, sich zu wehren. Mit zunehmender Spielzeit ließ der Druck des Geners nach und das Spiel verlagerte sich in die Hälfte des Gegners. Kurz vor Schluss wurde unser quirliger Stürmer im Strafraum von den Beinen geholt. Der fällige Strafstoß wurde sicher verwandelt. Kurz darauf der Schlusspfiff und ein unterm Strich verdienter 1:0-Erfolg.
Beim Spiel unserer C setzten unsere Jungs zu Beginn und am Schluss die Ausrufezeichen. Dazwischen gehörte das Spiel den Gästen aus Friesdorf, die in Sachen Zusammen- und Laufspiel mindestens eine Klasse besser waren. Nach nicht einam einer Minute führte unsere C durch einen schnellen Angriff über die linke Seite mit 1:0. Danach auf unserer Seite viel Stückwerk, alles wird allein versucht. Warum steht da wohl mehr als ein Spieler mit rotem Trikot auf dem Feld? ganz anders die Blauen. Sie liießen Ball und Gegner laufen und kamen bis zum Schluss zu "nur" 4 Toren, da sie mit ihren Chancen mehr als fahrlässig umgingen. So setzte unser Team nach schöner Einzelleistung, was auch sonst, den Schlusspunkt mit dem 2:4. Verdiente Niederlage gegen einen in allen Belangen besseren Gegner.
Das Spiel unserer B gegen Sechtem verkam zum Muster ohne Wert.Sechtem brachte ganze 8 Mann aufs Feld und trat auch nur an, um den Sondergruppenplatz nicht durch wiederholtes Nichtantreten zu verlieren. Die 8 Spieler gingen aber mit einer guten Einstellung ans Werk und wehrten sich nach Kräften. Zu Beginn taten sich unsere Jungs nicht ganz so leicht, hatten dann aber bald den Dreh raus. Ball und Gegner laufen lassen und die Lücke finden. Nach etwa 10 Minuten das 1:0. Diesem sollten bis zur Halbzeit noch 3 Treffer folgen. Da diese erste Hälfte nicht spurlos an den Sechtemern vorbei gegangen war, und die Mannschaft weiter dezimiert war, wurde das Spiel auf Wunsch des gegnerischern Trainers abgebrochen.

Die Ergbenisse im Einzelnen:

A: 1.FC Rheinbach : FCG  verschoben auf Mi
B: FCG : Salia Sechtem  Abbr. bei 4 : 0
C: FCG : BW Friesdorf  2 : 4
D: FCG : RW Merl  1 : 0
E1: SSV Plittersdorf : FCG  1 : 1
E2: spielfrei
F1: SSV Plittersdorf : FCG  2 : 3
F1: FCG : Oberkasseler FV  4 : 3
F2: SV Niederbachem : FCG  7 : 4
F3: FCG : Godesberger FV  1 : 5

Dienstag, 13. März 2018

Erster kompletter Spieltag nach der Winterpause, die Ergebnisse vom 10.3.18

Was hat sich getan in der Winterpause? Beim Umbau unseres Platzes leider gar nichts. Da liegt ein wunderschönes Grün und es wären nur noch wenige Arbeitstage, aber leider werden wir immer wieder vertröstet. Aber die Hoffnung stirbt zuletzt heißt es so schön, und so könnte es auf einmal ganz schnell gehen. Drücken wir die Daumen.

Aufgrund nicht vorhandener Trainingsbeteiligung hat sich unsere D2 praktisch selbst abgemeldet. Ohne Spieler ist nun mal kein Spielbetrieb möglich, was den Verein dazu zwang, die Mannschaft, natürlich unter Zahlung einer Strafgebühr, beim Kreis abzumelden. Wenn unser neuer Paltz dann endlich fertig ist, brauchen diese Spieler aber gar nicht erst versuchen, wieder bei uns anzufangen. Wir haben ein gutes Gedächtnis. Unsere C haben wir aus der Sondergruppe abgemeldet, da sie absolut chancenlos war. Die Jungs starten nun in der Normalgruppe und die ersten Spiele belegen, dass die Entscheidung richtig war. Man bewegt sich auf Augenhöhe zu den anderen Teams, was den Jungs die Motivation wieder zurück bringt.

Nachdem einige Teams schon Ende Februar den Spielbetrieb aufgenommen haben und letzte Woche der komplette Spieltag dem Schnee zum Opfer fiel, startete an diesem Wochenende der erste Spieltag mit voller Besetzung von F bis A. Den auftakt machte die B, die schon am Freitagabend in Oberkassel antreten musste. Leider ging das Spiel knapp verloren. Die F2 startete mit einem nicht erwarteten Erfolgserlebnis in die Rückrunde. 4:1 wurden die Fortunen bezwungen. Bei der Niederlage unserer F3 gegen Al Hilal hileten unsere Kleinsten lange Zeit sehr gut mit und waren in der zweiten Hälfte dem Ausgleich nah. In den letzten Minuten machten sich dann die doch sehr großen Körperunterschiede bemerkbar. Im Spitzenspiel 1. gegen 2. konnte unsere E2 die Tabellenspitze verteidigen. Mit einem 2:1-Sieg baute man den Vorsprung um weitere 3 Punkte aus.

Sehr schwer tat sich lange Zeit unsere E1 gegen Tabellenschlusslicht Pech, was hauptsächlich daran lag, dass man den Gegner auf die leichte Schulter nahm. Schon beim Aufwärmprogramm waren die Jungs überhaupt nicht bei der Sache, alberten nur rum und waren nicht in der Lage einen sauberen Ball zu spielen. So gestaltete sich dann auch das Spiel: zwar drückend überlegen, aber unkonzentriert und schlampig bei den Pässen und Abschlüssen. Chancen über Chancen, die dann aber zum Teil kläglich verdaddelt wurden. Gegen Ende der ersten Hälfte kam dann der Gast sogar kurzzeitig auf, denn es war ihm nicht entgangen, dass da vielleicht etwas zu holen wäre. Vor der Halbzeit noch einmal Aufregung. Der Ball landete im Pecher Tor, aber irgendwie war der Torhüter zu Fall gekommen, ob durch einen Godesberger oder Pecher oder durch Ungeschick, konnte seitens der Kinder nicht geklärt werden. Entscheidung Tor zählt nicht. In der Halbzeitpause war dann einiges zu klären. Viel besser wurde die zweite Hälfte nicht, aber doch etwas.Die Chancenverwertung war immer noch unter aller Kanone, lag aber nicht mehr bei 0%. 3 mal landete der Ball in des Gegners Maschen, über das ganze Spiel gesehen hätte es 5-10mal so oft sein können. Am Ende schaffte es Caspar dann noch aus einer Riesenchance einen Konter des Gegners zu machen, der dann mit dem Schlusspfiff zum 1:3 im Netz landete. An einem guten Tag hat den unserer Keeper, aber warum sollte er einen besseren Tag als der Rest des Teams haben? Nächste Woche wird eine deutlich andere Leistung erforderlich sein.
Bei unsere D1 ist so ein bisschen der Wurm drin, wieder knapp verloren. Auch unsere C verlor, jetzt schon zum dritten mal in Folge, mit einem Tor Unterschied. In Unterzahl einen 2-Tore-Rückstand aufgeholt, um dann kurz vor Schluss durch einen Elfmeter zu verlieren. Ärgerlich, aber die Jungs machen sich.
Das Spiel unserer A-Jugend bot vor allem neutralen Zuschauern Unterhaltung pur. Viele Tore, Führungswechsel und ein dramatischer Schlusspunkt. So kann Fußball sein. Zuerst ging der Gast aus Beuel mit 2:0 in Führung. In der ersten Halbzeit gelang unserer A der Anschlusstreffer, so dass es mit 1:2 in die Kabinen ging. Aus dem 1:2 machten unsere Jungs dann ein 3:2, mussten aber bald den 3:3-Ausgleich hinnehmen. Auch das 4:3 unserer A konnten die Beueler egalisieren, um dann kurz vor Schluss durch ein Eigentor das entscheidende 5:4 für Godesberg zu erzielen. Es war sicher nicht die beste Leistung unserer A diese Saison, aber die drei Punkte zählen genauso, so dass unsere Jungs weiter an der Tabellenspitze stehen.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

F1: spielfrei
F2: FCG : Fortuna Bonn  4 : 1
F3: ISC Al Hilal : FCG  1 : 7
E1: FCG : FC Pech  3 : 1
E2: FCG : FC Flerzheim  2 : 1
D1: VfL Rheinbach : FCG  3 : 2
C: JSG Beuel : FCG  4 : 3
B: Oberkasseler FV : FCG  3 : 2
A. FCG : JSG Beuel  5 : 4

Dienstag, 28. November 2017

Ergebnisse vom Wochenende 25.11.2017

Es geht auf die Zielgerade für dieses Jahr. An diesem Wochenende stand der vorletzte Spieltag der Junioren an. Wer zur Zeit einmal in eine Arztpraxis kommt, kann bestätigen, dass die Mediziner alle Hände zu tun haben, Erkältungswelle. Das führte bei einigen Mannschaften zu ganz knappen Besetzungen, 3 Teams mussten sogar mit einem Mann weniger antreten, unsere F2, D2 und C. Wenig überraschend gelang diesen Teams auch kein Punktgewinn.
Unsere F3 konnte in Buschdorf eine Halbzeit gut mithalten. Das Spiel wogte hin und her, wofür auch das Halbzeitergebnis von 4:3 spricht. In der zweiten Hälfte war dann der Akku leider leer, was der Gegner zu nutzen wusste. In einem Derby gewann die F1 zwar knapp aber hoch überlegen gegen Muffendorf.

Unsere E1 bekam es bei ihrem Heimspiel mit dem Oberkasseler FV zu tun. Beide Mannschaften sind gute Bekannte, spielt man doch schon seit der F gegen einander. In den letzten Partien war für unsere Jungs nie etwas drin, dieser Gegner liegt ihnen einfach nicht. Dass sich so etwas auch ändern kann, zeigten unsere Jungs recht eindrucksvoll, machten sich das Leben aber selbst schwerer als nötig. Statt Passspiel war viel Kleinklein angesagt. Ein überflüssiger Zweikampf folgte dem nächsten. Aber trotzdem war unser Team klar am Drücker und kam zu reichlichen Möglichkeiten. Diese wurden aber sehr nachlässig genutzt, so dass ein Torwartfehler zum 1:0 helfen musste. Das 2:0 in Durchgang 2 dann auch eher Marke haltbar. Kurz darauf holte der gegnerische Keeper einen Ball sensationell raus und bei einem anderen Versuch traf Dawid nur die Latte. So machte es dann unser zweifacher Torschütze mit einem Eigentor noch mal spannend. Passiert ist dann zum Glück nichts mehr, so dass gegen den "Angstgegner" ein 2:1-Sieg eingefahren werden konnte. Fußballerisch geht es sicher besser, aber so einfach lassen sich unsere Jungs nicht mehr die Butter vom Brot nehmen.

Die D2 verlor in Unterzahl gegen Wachtberg, während die D1 bei der Hertha einen Punkt einfuhr. Unserer C gelang beim zwischenzeitlichen 1:1 der erste Saisontreffer, am Ende ging man mit 10 Mann aber ein. Die B holte 3 wichtige Punkte in Alfter, musste den Sieg aber teuer bezahlen. Siehe dazu auch Bericht unten. Unsere A-Jugend stellt erneut ihre Offensivqualitäten unter Beweis. Wenn es bei den Jungs läuft, sind sie kaum zu stoppen. Das Ergebnis: ein 12:1-Schützenfest gegen den GFV.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

F3: SV Buschdorf : FCG  8 : 3
F2: FCG : BSV Roleber  5 : 6
F1: SC Muffendorf : FCG  2 : 1
E2: spielfrei
E1: FCG : Oberkasseler FV  2 : 1
D2: FCG : SV Wachtberg  1 : 4
D1: Hertha Bonn : FCG  1 : 1
C: FCG : VfL Alfter  1 : 7
B: VfL Alfter : FCG  0 : 1
A: FCG : Godesberger FV  12 : 1

Godesberg siegt in Alfter doch verliert Berhorst

Heute erwartete Godesberg eines der schwierigsten Spiele der Saison: Auswärts in Alfter. Man wusste, es wird ein kämpferisches Spiel, bei dem man sich keine Fehler erlauben durfte. 

Heute konnte Godesberg aus der Vollen schöpfen, was den Kader anging: Immach - Mannarella, Khabbach (C), Kosarcic, L. Sertolli - Acharki, B. Sertolli, Heta, Dogan, Hidaoui - Berhorst 

Das Spiel begann etwas hektisch, doch Godesberg gelang es Minute für Minute mehr Kontrolle über das Spiel zu bekommen. Anfangs hat man sich auf die Langen Bälle und die kämpferische Einstellung der Alfterer eingelassen, doch mitte der ersten Halbzeit veränderte sein Spiel und spielte geduldig auf Ballbesitz. Es ergaben sich immer häufiger Lücken und Godesberg erspielte sich die ersten Torchancen. Alfter setzte alles auf den Konter und lediglich über den schnellen Stürmer, ansonsten kam sehr wenig von den tief stehenden Gastgebern. 

In der zweiten Halbzeit neigte sich das Spiel stärker in Godesbergs Richtung, und jedem war klar dass das Spiel mit nur einem Tor entschieden sein wird. In der 50. Spielminute war es dann Acharki, der mit Tempo in Richtung 16er zog, Berhorst durch die Lücke schickte, welcher dann mit links wieder auf Acharki ablegte. Acharki platzierte den Ball mit einem guten Linksschuss dann im langen Eck, wunderbare Kombination zum 1-0. Alfter erhöhte in der Folge dann den Druck und wagte sich endlich aus ihrer Hälfte raus, was den Godesbergern mehr Räume gab. Diese wurden sehr gut genutzt und man hätte längst auf 2-0 erhöhen müssen, als es dann zum traurigen Höhepunkt des Spiels kam. Berhorst wird abermals durch die Lücke geschickt, schließt ab, verfehlt das Tor knapp, wird jedoch vom herauseilenden Torwart derartig niedergestreckt, sodass er sich aller Voraussicht nach das Schienbein gebrochen hat. Ein vollkommen unnötiges einsteigen Höhe der Grundlinie, was aber dennoch in einem schnellen Fußballspiel passieren kann. Das Spiel wurde für 15min unterbrochen, bis der Krankenwagen da war. Man schwor sich nochmal ein, das Spiel über die Zeit bringen zu wollen, und den Sieg für Berhorst mit nach Godesberg zu nehmen. Alfter war weiterhin sehr aggressiv und ging sehr hart zur Sache, doch ihnen gelang nichts mehr.

Godesberg gewinnt also vollkommen verdient in Alfter, 3 sehr wichtige Punkte. Trotz alle dem überschattet die Verletzung unseres Stürmers das Ergebnis ein wenig. Nun muss man zusehen, in den kommenden Spielen Berhorst irgendwie zu ersetzen, doch auch diese Hürde werden wir meistern. 

Alles alles Gute und schnelle Genesung, Jojo. Wir stehen alle hinter dir!

erstellt von B-Jugend

Montag, 16. Oktober 2017

0:2 in Pech: B-Jugend des FCG mit wichtigem Arbeitssieg bei gut aufgelegten Pechern

Nach dem Pflichtsieg in Sechtem wartete heute eine weitaus schwierigere Aufgabe beim FC Pech, die in der Tabelle mit einem Spiel mehr 3 Punkte vor Godesberg lagen. Man wusste, dass man mit einem Auswärtssieg die Pecher überholen kann und den Anschluss an das obere Tabellendrittel wahren konnte.

Es spielten: Immach - Mannarella, Khabbach (C), B. Sertolli (Petrovic), L. Sertolli (Ayranci) - Acharki, Bozok, Chaaboute (Heta), Hidaoui, Gürman - Berhorst

Pech machte vom Godesberger Anstoß an ein wildes Spiel nach vorne und rannten 10 Minuten lang sehr aggressiv auf die Godesberger Hintermannschaft zu. Doch trotz des großen Drucks blieb die Viererkette sicher und ließ sich nicht verunsichern, und spielte sich stets aus den gefährlichen Situationen heraus. Trotzdem hatte Pech eine 100%ige Chance, als sich der schnelle und körperlich starke 13er auf der rechten Seite durchtankte und scharf in die Mitte spielte, doch der eingerückte Pecher Spieler verfehlt das fast leere Tor. Glück in dieser Situation für unsere Jungs. Godesberg antwortete mit einer ähnlichen Aktion, in der Gürman stark auf Hidaoui ablegte, doch dieser den Ball knapp verfehlte. Nach 15min eroberte Godesberg die Kontrolle über das Spiel und wusste es, die gegnerischen Stärken auszumerzen und Dominanz zu zeigen. Man ließ den Ball gut laufen und erspielte sich einige gute Torchancen, die jedoch alle ungenutzt blieben. Godesberg erhöhte den Druck und drehte den Spieß um, machte gutes Pressing und eroberte die Bälle tief in der gegnerischen Hälfte. So war es Berhorst, der einen verunglückten Abschlag des Torhüters abfing, sich den Ball zurecht legte und staubtrocken mit einem Vollspannschuss das wichtige 1-0 erzielte. 

In der Halbzeit war man gewarnt, da man phasenweise gesehen hat wozu Pech in der Lage ist. In der zweiten Halbzeit mussten Bleon und Leon Sertolli verletzungsbedingt ausgewechselt werden, Petrovic und Ayranci kamen in die Partie. Zuvor kam auch Heta auf das Spielfeld, der die Bälle vorne etwas mehr halten sollte und vor allem sein Glück aus der Distanz suchen sollte. Die eingewechselten Spieler haben sich nahtlos eingefügt. Petrovic war sehr kompromisslos und gewann nahezu jeden Zweikampf und Heta spielte auch eine gute Partie, und setzte das um was von ihm verlangt wurde. Ayranci übernahm das Pressing und setzte die Pecher immer wieder unter Druck und eroberte so viele Bälle oder provozierte leichte Fehler der Pecher Hintermannschaft. Hidaoui, der ein überragendes Spiel machte, immer aggressiv war, die Linie auf und ab marschiert ist und seinen Gegenspielern eine Menge Probleme bereitete, flankte aus dem Halbfeld auf den Kopfballstarken Ayranci, der seine zweite Chance nutzte und den Ball ins kurze Eck köpfte. Das erlösende 2-0, was zu dem Zeitpunlt auch vollkommen verdient war. Godesberg spielte es souverän zu Ende und gewann. Vor allen Dingen war es schön zu sehen, dass das vorher trainierte im Spiel funktioniert. Sowohl der Spielaufbau, als auch die taktische Umstellung in Bezug auf defensive Standards haben heute perfekt funktioniert. 6 von 8 Gegentoren nach Standard in dieser Saison - da musste man reagieren, und die Defensive um Khabbach, Acharki und Bozok haben es super auf dem Platz koordiniert. 

Nun bekommen die Jungs eine Woche frei, bis man dann am 4.11 das wichtige Nachholspiel gegen den nächsten direkten Konkurrenten aus Oberkassel hat.
erstellt von B-Jugend

Ergebnisse vom Wochenende 12.-15.10.2017

Es gibt kaum einen kompletten Spielplan in dieser Saison. Überall sind freie Plätze in den Staffeln, so dass es häufig spielfrei statt Heimspiel oder Auswärtsspiel heißt. An diesem Wochenende waren davon unsere A und E1 betroffen. Und da unsere C kurzfristig Spielermangel hatte, mussten wir auf die Ausrichtung dieses Spieles verzichten. So standen am Ende 7 unserer Mannschaften, verteilt auf 3 Wochentage auf dem Platz. Verschiebungen sind zur Zeit ebenfalls an der Tagesordnung.

Den Auftakt machte am Donnerstag die F1. Das wegen Tag der offenen Tür vorgezogene Spiel beim SC Villip war eine einseitige Angelegenheit. Zur Halbzeit stand es 6:0, so dass sich unser Torwart in der zweiten Hälfte auch einmal draußen austoben durfte. Insgesamt kamen auch die Spieler zum Zuge, die sonst nicht ganz so viel spielen. Am Ende klares Ergebnis mit 10:2.

Unsere F2 schlug sich gegen richtig starke Ennerter wacker, musste beim 1:3 aber die Überlegenheit des Gegners anerkennen.

Das Spiel unserer E2 am Samstag gegen Pech war recht gut. Haben gut angefangen und ließen den Gegner überhaupt nicht vors Tor. Gingen mit Luca f mit 1:0 in Führung und dann schlug Luca f wieder zu 2:0. In der zweiten Halbzeit machte Nils.h das 3:0 Yassin.b das 4:0 und Luca F markierte den 5:0-Endstand.
erstellt von Karim B. 

Einen gelungenen Auftritt legte unsere D2 gegen Ippendorf hin. Bei herrlichem Fußballwetter zeigte sich unsere D2 als die bessere Mannschaft und ging zur Halbzeit  mit 2:0 in die Kabine. Zu Beginn der zweiten Hälfte machte Ippendorf ordentlich Druck, doch unsere Jungs antworteten prompt mit dem 3:0. Durch einen Torwartfehler, bei dem sich unser sonst sehr guter Keeper einen unnötigen Rückpass selbst ins Netz kickte, kam kurzzeitig noch etwas Spannung auf. Doch das 4:1 ließ nicht lange auf sich warten. Das 4:2 kurz vor Schluss war dann nicht mehr als Ergebniskosmetik. Gut gemacht Jungs.

Unsere D1 musste sich leider beim MSV Bonn knapp mit 1:2 geschlagen geben, während unsere B-Jugend ihr Auswärtsspiel mit 2:0 gewann. Siehe hierzu auch Extra-Bericht. 

Den Abschluss machten dann am Sonntag unsere Kleinsten, die ergebnistechnisch zwar unter die Räder kamen, aber ansprechenden Fußball zeigten. Erstaunlich nur, dass Fortuna mit der Mannschaft spielte, die eigentlich in der anderen Staffel gegen unsere F2 antritt. Rotation nennen die Fortunen das lapidar.

Die Ergebnisse im Einzelnen: 

F3: Fortuna Bonn : FCG  13 : 1
F2: FCG : SV Ennert  1 : 3
F1: SC Villip : FCG  2 : 10
E2: FC Pech : FCG  0 : 5
E1: spielfrei
D2: FCG : SF Ippendorf  4 : 2
D1: MSV Bonn : FCG  2 : 1
C: nicht angetreten 
B: FC Pech : FCG  0 : 2
A: spielfrei 

Dienstag, 10. Oktober 2017

B-Jugend mit erstem Auswärtssieg der Saison

Nachdem das Spiel gegen Oberkassel ausgefallen war, stand heute Sechtem auf dem Plan. Sechtem und Godesberg hatten beide 3 Punkte auf dem Konto, dennoch ging Godesberg als leichter Favorit ins Spiel, nachdem man in der Quali gegen Sechtem 7-0 gewinnen konnten. 

Es spielten: Immach - Mannarella, Khabbach (C), B. Sertolli, L. Sertolli - Acharki, Bozok (Heta), Chaaboute (Gürman), Dogan (Masongele), Hidaoui (Hendi) - Berhorst

Das Spiel ging gut los für Godesberg, als Hidaoui in der ersten Minute mit links den langen Winkel anvisierte, den Pfosten traf und Dogan fand, der den Volley knapp über das Tor setzte. Das muss normalerweise das 0-1 in der ersten Minute sein. Man ließ weitere gute Chancen liegen und so traf L. Sertolli unglücklich das eigene Tor nach einer Ecke. Statt 0-1 stand es nun 1-0. Sechtem machte nicht sehr viel, stellte sich hinten rein und verteidigte mit Mann und Maus. Godesberg wurde etwas hektisch und begang einige leichtfertige Fehler, die Schlussmann Immach zum Glück rettete. Nach einer Flanke von L. Sertolli köpfte Berhorst ansehnlich ein. Direkt im nächsten Angriff folgte bereits die 2-1 Führung, diesmal war es L. Sertolli selbst. 
Man versuchte in Halbzeit 2 noch mehr Dominanz in das Spiel zu bringen und Sechtem so lange laufen zu lassen, bis sich Lücken in der dichten Abwehr ergaben. Das funktionierte wunderbar und L. Sertolli machte seinen Doppelpack als Rechtsverteidiger perfekt, als er aus gut 23 Metern von der rechten Seite den Ball flach durch alle hindurch an den langen Pfosten knallte und von da aus ins Tor. Godesberg ließ den Ball super laufen, hatte mit Sicherheit um die 75% Ballbesitz und erspielte sich Torchance um Torchance. Gürman macht in der Folge dessen das 4-1, Dogan das 5-1 nach einem trockenen Schuss aus 18 Metern in die Ecke. Das 5-2 fiel nach Elfmeter, was etwas lachhaft war, da das Foul klar außerhalb des 16ers war und der Schiri dann noch den gehaltenen Elfmeter wiederholen ließ. 
Unterm Strich ein souveräner Sieg für Godesberg. Nächste Woche geht es dann nach Pech, die momentan in guter Verfassung sind. Es erwartet uns ein Gegner, der mindestens auf Augenhöhe sein wird.

erstellt von B-Jugend